Halldór Bjarki Arnarson

©AMUZ

Halldór Bjarki Arnarson wurde 1992 in Island geboren und begann früh mit Horn- und Klavierunterricht. 2012 zog er nach Hannover, wo er 4 Jahre später sein Bachelorstudium auf dem Horn abschloss. Parallel dazu hatte Halldór regelmäßig Klavierunterricht u.a. bei Halldór Haraldsson und Thomas Hell. Im Herbst 2014 erweiterte er sein Studium durch das Nebenfach Cembalo bei Professor Zvi Meniker.

Halldór erwarb letzten Sommer (2020) seinen zweiten Bachelor mit dem Hauptfach Cembalo am Königlichen Konservatorium in Den Haag bei Patrick Ayrton und Fabio Bonizzoni.

Halldór hat sich mit vielen verschiedenen Stilrichtungen auseinander gesetzt. Neben dem isländischen Ensemble „Spilmenn Ríkínís“ für Volksmusik, trat er auch als Jazz und Popmusiker hinter dem Keyboard auf. Viele seiner Kompositionen wurden bereits in Island, sowie auf dem Festland, aufgeführt.

Halldór spielt regelmäßig in Ensembles für Alte Musik in Deutschland, den Niederlanden und Island. Seit September 2020 ist er an der Schola Cantorum Basiliensis für ein Master-Programm mit historischen Tasteninstrumenten eingeschrieben.